Aktiv Woche Pitztal

Unsere 1. Wander- und Outdoorreise, führte es uns ins schöne Pitztal in Österreich. Etwas im Schatten vom Ötztal oder anderen bekannten Regionen in Tirol, überzeugt diese Gegend aber ebenfalls durch eine wunderschöne Landschaft und bietet jede Menge Möglichkeiten für jegliche Outdoor-Aktivitäten.

Zu Beginn unserer Reise sollte es auch direkt ereignisreich losgehen. So ging es kurz nach Ankunft aller Teilnehmer auch direkt los mit dem Aufstieg zur Riffelseehütte, die auf 2293.m liegt und eine tolle Aussicht bietet auf den Riffelsee und die umliegenen Berge.

Auch wenn der Regen den Aufstieg etwas erschwerte kamen alle Teilnehmer gut gelaunt oben an und wir bezogen unsere Lager! Ein geselliger Abend mit gutem Essen und ein gemütliches Frühstück am nächsten Morgen rundeten den Aufenthalt in der Hütte ab.

Nach dem Abstieg am Vormittag ging es ins Hotel und der Rest des Tages wurde für Wellness und Erholung genutzt.

Am daraufhfolgenden Tag ging es actionreich weiter, denn Rafting stand auf dem Programm. Auf dem Boot konnte man am Bug Bullenreiten probieren während die restliche Crew das Boot zum Drehen brachte. Bei immerhin 7 Grad Wassertemperatur trauten sich nur die Jüngeren vom Boot aus ins Wasser (Neoprenanzug sei Dank) und die anschließende Fahrt mit dem Alpincoaster – der längsten Sommerrodelbahn in Österreich brachte einen entspannten Tagesausklang.

Am Samstag ging es dann an den Fels. Ein Klettersteig in Artzl war das Ziel. Durch die vergangenen Tage mit immer wiederkehrenden Regen war es kein „Spaziergang“, weil der Fels an einigen Stellen noch recht nass war. Aber am Ende siegte der Ehrgeiz der Teilnehmer, sodass alle heil oben ankamen und Einige direkt den nächsten Klettersteig in Angriff nahmen. Nach diesem anstrengenden Vormittag wurde der Rest des Tages wieder für Erholung und Entspannung genutzt.

Am Abschlusstag, an dem sich einige Teilnehmer bereits auf die Rückreise begaben, führte uns eine 2 stündige Wanderung zur Gletscherstube, die einen grandiosen Ausblick auf den Gletscher bot und ein gelungener Abschluß dieser Reise war. Doch nicht für alle, denn einige Teilnehmer verlängerten sogar den Aufenthalt um einen weiteren Tag, um die Gegend noch weiter zu erkunden.

Am Schluss möchten wir uns bei allen Teilnehmern bedanken und hoffen Sie bei der nächsten Reise wieder begrüßen zu dürfen – denn fest steht: 2015 geht es wieder ins Pitztal, denn es gibt noch viel zu entdecken.